Das Event - die Künstler

Clemens Vogler


Geboren am 25. 11. 1970, lebt Clemens Vogler in St. Wolfgang im Salzkammergut. Er erhält seinen ersten Klavierunterricht mit 7 Jahren. Bei dem renommierten klassischen Pianisten Peter Brugger absolviert er die Landesmusikschule Bad Ischl.
Den ersten bewussten Kontakt mit der Welt des Boogie & Blues Piano macht er mit 15 als ihm seine Schwester eine schallplatte von Vince Weber (Vince the prince) schenkt, die sie als 1. Preis bei einem Golfturnier erhielt.

Von nun an geht es Schlag auf Schlag. Ein Konzertbesuch der damaligen Tour "stars of boogie woogie" mit Axel Zwingenberger und Champion Jack Dupree ließ den endgültigen Funken springen. Von nun an dienen ihm Pianisten aus den U.S.A. der 20iger Jahre wie Albert Ammons, Meade "Lux" Lewis und Pete Johnson als Vorbilder. schnell entwickelt sich der junge Wolfganger zum regional bekannten "boogie clem".

Während seines Wirtschaftsstudiums betätigt er sich weiter als Blues und Boogie Woogie Pianist und es gelingt ihm größere Kreise zu ziehen. Seine Auftritte im Sommer 1996 mit Axel Zwingenberger und Vince Weber und vielen anderen Vertretern des Blues & Boogie & Harlem Stride, bei der Nacht des Boogie Woogie in der Fabrik in Hamburg, ein internationales Festival, welches zu Ehren des Klaviers veranstaltet wurde (8 Jahre nach dem 8.8.88 - der Geburtstag des Klaviers - 88 tasten), ein Gastspiel bei den jährlichen Nuits Jazz & Boogie Woogie im Croussel du Louvre in Paris, in der Musikhalle in Hamburg und im Carl-Orff Saal in München, stellen seine bisherigen pianistischen Höhepunkte dar.

Hier geht es direkt zur Homepage von Clemens Vogler...