Das Event - die Künstler

Albert Koch

Albert Koch kam am 9. Juli 1959 in Kaiserslautern zur Welt. Im Alter von 9 Jahren entdeckte er sein Interesse für die Mundharmonika. Seine Begeisterung für Blues und Bluesverwandte Musikstilrichtungen entwickelte sich ab seinem 16. Lebensjahr. Nach 10 Jahren Banderfahrungen in lokalen Formationen lernte er 1986 Stefan Diestelmann kennen. In den folgenden Jahren konnte er sich als fester Begleitmusiker von Diestelmann etablieren. Es folgten Auftritte mit Angela Brown, Al Jones, Eddie Taylor, Titus Vollmer, Martin Schmitt und Tony Ramos. Zusammen mit Gunnar Olsen und Thomas Schilling spielte er auf zahllosen Sessions und Blues-Festivals im gesamten süddeutschen Raum.

1998 wurde er Mitglied der "TIN PAN ALLEY" Bluesband. Durch Konzerte in Luxemburg (Blues & Jazzrallye), Belgien, Frankreich und Südwestdeutschland sowie regelmäßige Auftritte mit LOUISIANA RED ist die TIN PAN ALLEY Bluesband zu einer festen Größe in Sachen Blues geworden. Mit IGNAZ NETZER, den er 1988 kennen lernte formierte er im Jahr 2000 nach vorangegangenen erfolgreichen Konzerten "MAKING BLUES", ein Duo, das sich vor allem der Interpretation vom älteren Country Blues (Sonny Terry / Brownie Mcghee, u. a.) widmet.

Die CD "Police Dog Blues" erhält in der Fachpresse durchweg gute Kritiken. Ergänzt durch den Pianisten HARALD KRÜGER entsteht 2003 mit IGNAZ NETZER zusammen die Band "KRÜNETZKO". Seit 2000 nimmt Albert Koch regelmäßig am "SHAKE THE LAKE"-Festival in St. Wolfgang/ Bad Ischl teil. Dort begann die musikalische Zusammenarbeit mit CHRISTOPH STEINBACH.

Seit 2005 Teilnahme an den Baden Baden BOOGIE NIGHTS und an Christoph Steinbachs BOOGIE FESTIVAL in Kitzbühel. (Mitwirkende dieser Festivals u.a. Axel Zwingenberger, Vince Weber, Eric Burdon, Chris Farlowe, Pete York ). Seit 2006 Mitglied bei der MUNICH BLUESGANG.

Neben CD-Aufnahmen mit den oben aufgeführten Formationen und Musikern wirkte Albert Koch auch bei CDs verschiedener Bands als Gastmusiker mit. Weitere Meilensteine in Albert Kochs musikalischer Laufbahn sind Auftritte in Rundfunk (SWR 2 "Studiobrettl") und Fernsehen (Südwest 3: Aufnahmen zum 20-jährigen Bühnenjubiläum 1997; Palatino Show 1998) u. a. sowie Konzerte mit Jeanne Caroll, Jan Harrington, Christian Rannenberg, Tony Osanah, Jean Lyons, Pete York, Al Jones und Heinz Glass.

Hier geht es direkt zur Homepage von Albert Koch...